Blog-Geschichten

Die Geschichten, die ich hier schreibe, sind meine Geschichten, sind Teile meiner Geschichte. Das Leben hat mich eingeladen zu laufen und zu stolpern, zu schluchzen und zu singen – und zu schreiben.

  • Berta und Berta Anna
    Die wichtigste Persönlichkeit in meinem Innern ist die kleine Elisabeth. Sie ist mein Gedächtnis für die frühen Lebensjahre. Seit ich mir ihrer Bedeutung bewusst bin, ist sie meine erste Beraterin. Auf sie zu hören, musste ich erst üben und noch heute vergesse ich das manchmal, wenn es «strub» her- und zugeht oder aus Unachtsamkeit, was … Weiterlesen …
  • Mungaia
    Mungaia ist ein Liebeslied, mein Liebeslied für die Erde. Es ist auch ein Geschenk des Universums, das ich gerne weitergebe, summend und klingend und durch diese Geschichte. Ich summe oder singe viel, eigentlich fast immer, während praktischen Arbeiten oder wenn ich durch die Gegend streife. Meistens sind es keine richtigen Lieder, sondern Klänge, die auftauchen, … Weiterlesen …
  • Der Regenschirm-Engel
    Ich will mich jetzt ganz genau erinnern. Es ist wichtig, auch wenn ich innerlich noch immer lieber davonlaufen würde. Das kleine Primarschulmädchen Elisabeth, also ich, steht im Haus seiner Kindheit im Vestibül. Dieser Raum gleich innerhalb der Haustüre dient als Garderobe. Ein gut gefüllter Schirmständer steht auch hier. Und auch ich stehe hier, versteckt hinter … Weiterlesen …
  • Der Garten
    Die kleine Prinzessin sitzt in ihrem rosenbesteckten Schaukelstuhl. Sie schaukelt. Sie schaukelt und lächelt: «Es ist das Herz, Menschenkind. Immer ist es das Herz. Folge ihm.» Und der kleine Prinz? Er reitet durch die Weiten des Klettgaus. Er staunt. Und jauchzt: «Wie schön doch meine Eltern sind; der Himmel so hoch, die Erde so bunt … Weiterlesen …
  • Eine Tiergeschichte ist immer gut
    In meiner Zeit als Journalistin habe ich vieles gelernt. Das Wichtigste war das Fragen, das Fragendürfen. Es hat mich von den Sätzen: «Das geht dich nichts an» und: «Kümmere dich um deine eigenen Angelegenheiten» befreit, zu einem grossen Teil jedenfalls. Ich musste jetzt eine Gwundernase sein, das Fragen war essentiell. Da mich vieles wundernahm, bemerkte … Weiterlesen …